Impressum

 
Der Rusticus in Leichlingen-Witzhelden ist als Bauernhof-Gastronomie eine feine Adresse der Region
 
Viel Fachwerk außen. In Schwarz und Weiß. Typisch für die bergische Region. Drinnen sitzt man an Holztischen, die nicht immer ganz eben sind. Und man sitzt auf Stühlen, die auch schon mal wackeln. Dazu dicke Balken an der Decke. Und ein Lehmofen, der gemütliche Wärme spendet. Kein Wunder, dass der Rusticus in Leichlingen-Witzhelden seit über zehn Jahren ein „Place to be“ ist im vorderen Bergischen Land. Oben am Berg mit Blick auf Köln und den Dom oder auf Kühe und Wiesen. Der Rusticus tritt als Café und Restaurant zugleich auf, ist weit und breit aber als Bauernhof-Gastronomie bekannt und geschätzt. Von der Landwirtschaftskammer NRW wurde das gastliche Haus mehrfach als „Qualitäts-Bauernhof-Cafe“ mit der „Goldenen Kaffeetasse“ ausgezeichnet. Treten wir ein in das frühere Wohn-, das vor vielen Jahren mit viel Liebe zum Detail in ein Gasthaus verwandelt wurde. 100 Personen finden auf zwei Etagen Platz, die kleine Küche muss bei voller Belegung Schwerstarbeit leisten. Der Gast wartet gerne ein paar Minuten länger, weiß er doch, dass alles frisch und auf die Minute zubereitet wird.

Kuchen, Feiern, Geschäftsessen
Die Karte betont regionale Gerichte, macht aber auch kulinarische Ausflüge in die weite Welt des guten Geschmacks, u.a. in der Winterzeit mit einem Bergischen Käsefondue. Neu ist eine wöchentlich wechselnde Mittagskarte. Die mei­sten Zutaten kommen von der eigenen Scholle, stammen vom Hielscher Hof. Vor allem Fleisch, Käse, Milch, Eier, Brot, Obst und Gemüse … Zur Kaffeetafel gibt es fast immer leckere hausgemachte Kuchen und Torten. Auch für private Feiern und Geschäftsessen kann man den Rusticus ganz oder in Teilen mieten. An Wochenenden und an Feiertagen kann man hier auch genussvoll frühstücken.
Am Hahn laufen immer Reissdorf Kölsch, ein Pils und meistens zwei Aktionsbiere, davon im Sommer ein bayerisches Weizenbier. Auf dem Gelände des Rusticus mit der Straßenadresse „Krähwinkel 9“ ist viel Platz – zum Beispiel für zwei Biergärten (400 Plätze) und einen Kinderspielplatz. Auch der Hofladen und die Bauernkäserei gehören zur Familie. Und im benachbarten Schmidthaus haben frisches Obst und Gemüse aus der Region keine Chance, alt zu werden.
www.rusticus.net

Vieles im Rusticus ist Handarbeit. Auch Restaurantleiterin Silvia, die von der Sansibar in Düsseldorf kam, packt mit an.

Das Rusticus-Ambiente ist rustikal, alles andere wäre unpassend. Das frühere Wohnhaus hat viel Holz in der Hütt'n

Sie müssen leider draußen bleiben:zutrauliche bergische Alpakas