Impressum

 
FAKO-M aus Neuss ist einer der ganz großen nicht industriegebundenen Getränkespezialisten in NRW
 
Sie sind eine der größten unabhängigen und familiengeführten Getränkespezialisten in Deutschland. Ihre Produktpalette umfasst über 4.000 Getränkeartikel, und sie beliefern fast 7.000 Partner in Handel und Gastronomie. Und dies mehr und mehr umweltbewusst – denn die FAKO-M-Gruppe aus Neuss-Uedesheim fährt in ihrem großen Fuhrpark jetzt auch mit zwei Hybrid-Lkw sowie einem Elektro-Pkw. „Uns liegen unsere Kunden am Herzen, aber wir sehen auch unsere Verantwortung für die Umwelt“, sagt Geschäftsführer Jürgen Siebigteroth im Gespräch mit den Reissdorf-News.

FAKO-M steht für Erfolg
FAKO-M: Der Name, ein Kunstwort, steht für Erfolg. Klar ist nur, dass das „M“ für den Getränkehandel Mäurers aus Grefrath steht, die 1991 mit der FAKO aus Düsseldorf, gegründet 1946 von der Familie Keith, fusionierte. Beide Familien sind auch heute noch in leitenden Positionen im Unternehmen tätig. Seit 23 Jahren sitzt der große GFGH auf einem 60.000 qm großen Firmenareal mit nagelneuer Zentrale in Neuss-Uedesheim (nahe der Autobahnen nach Köln und Düsseldorf) und wächst und gedeiht prächtig. So übernahm man 2014 die Getränkepartner Reichert, Wifa sowie L&T aus Köln. Über 300 Mitarbeiter sorgen dafür, dass die Gruppe stark ist und stark bleibt.

Nahtstelle zwischen Kölsch und Alt
Beim Bier hat der Spezialist an der geografischen Nahtstelle zwischen Kölsch und Alt „alles, was der Geschmack begehrt“, wie Jürgen Siebigteroth schmunzelnd erzählt, der gemeinsam mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Michael Keith FAKO-M führt. Die führenden Kölsch-Marken sind ebenso dabei wie die wichtigsten „ALTen“ Mitbewerber. Selbst 50 neue Craftbiere seien schon im Angebot.
Das Liefer- und Einzugsgebiet des führenden Getränkespezialisten ist das gesamte westliche NRW inklusive Teile von Westfalen sowie das Bergische Land. Gleich mehrere Vorteile sieht der Geschäftsführer für die Kunden: Sie erhalten eine Komplettlieferung auf einem Lkw. Und: Es gibt für jede Produktrange einen Sommelier, der den Kunden beratend zur Seite steht.
Auch im Geschäft mit Hygieneartikeln, Verleih-Equipment und Werbeartikeln sind die Neus­ser spitze. Sie sehen sich zudem als „Partner der Gastronomie“, was angesichts von über 2.700 Gastro-Kunden nicht verwunderlich ist. Der Service reicht hier von der Unterstützung bei Abrechnungsmodalitäten bis zur Finanzierung von kompletten Projekten. Durch die eigene Werkstatt mit einem Wochenend-Notdienst ist auch für den Fall der Fälle der technische Support z.B. bei Problemen mit der Schanktechnik gerwährleistet.
Stark ist FAKO-M auch im Vending-Business: Gut 2.000 Automaten mit Kalt- und Heißgetränken und oder Verpflegung (Snacks) führt das Unternehmen, darunter bei „großen Adressen“ wie dem Airport in Düsseldorf oder bei Bayer. Stolz ist die FAKO-M-Mannschaft darauf, dass man ab 2017 nach Düsseldorf jetzt auch die Rewe-Strecke in Köln zu einem großen Teil bedient. Und apropos Köln: Die Lanxess-Arena gehört zum festen FAKO-M-Kundenstamm – darüber können sich auch die Eishockey-Fans 2017 bei den WM-Spielen in Deutz freuen.
www.fako-m.de
Geschäftsführer Jürgen Siebigteroth: Verantwortung für Kunden und Umwelt!

Auch Reissdorf Kölsch kommt mit dem Hybrid-Lkw zum Durst.

Auch Reissdorf Kölsch kommt mit dem Hybrid-Lkw zum Durst.

FAKO-M