Impressum

 
Heute: Energieelektroniker Rüdiger Falk
 
Reissdorf Kölsch wird von Menschen gebraut, die in modernen Arbeitsabläufen stehen und/oder sich der neuesten Technik bedienen. Wir stellen Ihnen diese Menschen ebenso vor wie wir einen Blick hinter die Kulissen, auf die Brauereitechnik und in Vertrieb und Verwaltung der größten Kölsch-Brauerei werfen. Heute: Energieelektroniker Rüdiger Falk

Rüdiger Falk (53) geboren in Köln und durch und durch „’ne kölsche Jong“, ist seit genau seit 20 Jahren ein Reissdorfer, eine treue Seele sozusagen. Neben einem grundlegenden technischen Verständnis und handwerklicher Geschicklichkeit braucht der Energieelektroniker vor allem ein breites und sicheres Verständnis von aller Art von Elektrizität: Wie läuft welches Gerät, wie funktioniert diese Anlage? Was ist zu tun, wenn ein Regler ausfällt? Er muss darauf in der Brauerei immer und schnell eine Antwort haben. „Wir sind hier in unserer Abteilung vielfältig einsetzbar, so sind wir auch mit dem Hochregallager vertraut“, erzählt Falk, der seinen Job „extrem abwechslungsreich“ findet. Als wir in der Brauerei mit ihm sprechen, kommt schon nach fünf Minuten der erste Kollege und sagt: „Du, ich brauch dich dahinten mal, da gibt’s ein Problem.“ Natürlich gibt es auch eine Lösung – „da war nur ’ne Sicherung lose“. Rüdiger Falk lebt mit seiner Familie in Bornheim und ist in seiner Freizeit ein begeisterter Rennradfahrer. Sein Traum: einmal mit dem Bike die Alpen überqueren. Und wenn Zeit ist, macht er Musik. Er spielt Gitarre in einer Cover-Band.