Impressum

 
Haus Maassen in Köln-Sürth feiert Jubiläum
 
Eine dicke rote Sechzig prangt über der Eingangstür: Haus Maassen in Köln-Sürth hat allen Grund zu feiern. Über 60 Jahre ist das beliebte Wirtshaus im Kölner Süden nun schon im Familienbesitz. Christian Maassen und seine Frau Susanne haben die Gaststätte mit dem kleinen Hotelbetrieb von den Eltern übernommen. Und führen diese nun schon seit vielen Jahren fort. Mit großem Erfolg. Denn in der gemütlich eingerichteten Schankstube treffen sich nicht nur die Sürther auf ein Reissdorf Kölsch vom Fass. Gäste kommen aus dem gesamten Kölner Stadtgebiet und auch von weiter her, um bei den Maassens einzukehren.
Wer nur auf ein Bier vorbeikommt und die Nähe zur Theke sucht, ist hier genauso richtig wie derjenige, der in Ruhe im gemütlichen Kaminzimmer speisen möchte. Und im großzügigen Gesellschaftsraum finden bis zu 50 Personen Platz. Ideal für Familienfeiern oder Firmenveranstaltungen.

Das Wirtshaus wird zum Tanzsaal
Eine Kegelbahn mit separatem Eingang steht ebenso zur Verfügung wie auch ein lauschiges Rauchereckchen vor der Hintertür. Und im Sommer ist der Biergarten der bevorzugte Ort der Gäste. Aufgetischt wird im Restaurant gehoben gutbürgerlich. Dabei legt Küchenmeister Christian Maassen viel Wert auf saisonale Speisen. Die perfekte Dekoration dazu liefert seine Frau Susanne. Die gelernte Floristin verwandelt das Haus zu jeder Jahreszeit in ein Schmuckkästchen.
Haus Maassen hat sich auch als Location für Feierlichkeiten aller Art weithin einen Namen gemacht. Grillfest im Sommer, Oktoberfest und vor allem Karneval sind beliebte Termine im Sürther Wirtshaus. Dann werden Trennwände geöffnet und alle Räumlichkeiten zu einem riesigen Tanzsaal verbunden. Nur zu Silvester bleibt das Haus in diesem Jahr geschlossen. Denn dann feiern die Maassens ganz privat – ihren Hochzeitstag.

www.haus-maassen.com
60 Jahre an einem Ort: Christian und Susanne Maassen führen aktuell das beliebte Gasthaus in Kölns Süden. Für viele Stammgäste ist es so beliebt wie das eigene Wohnzimmer.