Impressum

 
Deutsche Biere sind in den USA beliebter denn je. Ob zur Freude oder zum Frust von Präsident T. ist nicht bekannt. Standen bislang vor allem Weizenbiere ganz vorne auf der flüssigen US-Genussliste, rückt jetzt allmählich Kölsch auf den bierigen Spitzenplatz. Kölsch first in the USA!
Das Handelsblatt schreibt gar von einem „Kölsch-Rausch“ im Land der einst unbegrenzten Möglichkeiten. Weiter heißt es in der beliebten Wirtschaftszeitung aus Düsseldorf: „Die deutschen Restaurants in San Francisco wie Walzwerk, Suppenküche oder Schmidt’s führen meist mindestens ein Original-Kölsch im Angebot. Oft ist es Reissdorf, manchmal sogar vom Fass.“
Reissdorf sei das Alternativangebot in vielen der Biergärten mit „German Gemütlichkeit“, die von der Ost- bis an die Westküste aus dem Boden schießen und nach wie vor mit klassischem Hefeweizen aus good old Bavaria punkteten.